Mit Meditation zu mentaler Balance

„Energie entsteht im Raum dazwischen.“ – Meditation kann ein Vehikel sein, um diesen Raum „zwischen unseren Gedanken“ zu schaffen und uns so neue Energie für den Alltag verleihen.

Denkt daran: Meditation ist wie ein Muskel, den es zu trainieren gilt. Nicht jeder Tag ist gleich. Beobachte dich und deine Gedanken ohne es zu bewerten.

Immunsystem stärken

Meditation und Kohärenz sind zentrale Schlüssel und Werkzeuge, um unser Immunsystem zu stärken und unsere allgemeine Resilienz zu stärken. Denn wie Dr. Bauhofer schreibt: „Meditierende besitzen ein waches Immunsystem: Sie werden seltener krank.“ Lasst uns also unserem Wohlfühlmodus kräftig einheizen. Bereits fünf Minuten der bejahenden Gedanken und Gefühle stärken unser Immunsystem für die nächsten sechs Stunden.

Mehr dazu hier.

Mentaler Detox

In dieser Meditation geht es zunächst darum, auch negative Gefühle zu durchleben. Denn sobald wir nicht mehr weglaufen und uns bewusst erlauben, jedes Gefühl zu fühlen, können wir es schließlich loslassen. Anschließend führe ich dich an deinen Kraftort.